Wirtschaftsentwicklung - berndsevenich.de

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wirtschaftsentwicklung

Politisches

Statistik lügt nicht:

Weil sich das Bruttoinlandsprodukt in 10 Jahren (1991 bis 2000) um 24 % erhöht hat, müßte auch der Lohn für Arbeitnehmer proportional gestiegen sein. Immerhin ist die Produktivität um drei Monatsgehälter (!) gestiegen. Das Einkommen der Arbeitnehmer ist jedoch um ein Prozent gesunken.

Wer jetzt glaubt, diese schönen Gewinne, von denen kein Arbeitnehmer etwas hat, werden in neue Investitionen gesteckt, um Arbeitsplätze zu erhalten, der lese die Grafiken rechts:

Die Wirtschaft und die Gewinne brummen, dieses Geld wird aber immer weniger investiert.

Noch Fragen?

Grafik aus: Die Zeit

 
 

Sie denken, die Steuern für Unternehmer seien in Deutschland zu hoch? Dann schauen Sie mal auf die Steuern in den USA, der Mutter aller Kapitalisten.





 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü